20. Dezember 2017
Führender Urologie-Spezialist der Schweiz geht Partnerschaft mit von ECM verwaltetem Fonds ein

  • Erfahrenes Ärzteteam will Erfolgskurs des führenden urologischen Kompetenzzentrums in der Schweiz fortsetzen
  • Ausbau des Praxisnetzwerks durch organisches Wachstum, Neueröffnungen sowie weitere Kooperationen
  • Gründer begleiten die Weiterentwicklung von Uroviva und leiten auch künftig das renommierte Urologie-Kompetenznetzwerk

Der von der unabhängigen Beteiligungsgesellschaft ECM Equity Capital Management GmbH („ECM“) verwaltete Fonds German Equity Partners IV („GEP IV“ oder der „Fonds“) hat sich am Urologie-Spezialisten Uroviva, dem größten Anbieter für medizinische Dienstleistungen im Bereich der Urologie in der Schweiz, beteiligt. Dies gab ECM heute anlässlich des Vollzugs der Transaktion bekannt. Im Rahmen der Transaktion beteiligt sich der Fonds an der Uroviva Gruppe, die neben der Klinik Uroviva in Bülach ein breites Praxisnetzwerk umfasst. Insgesamt umfasst das Uroviva Praxisnetzwerk acht urologische Praxen sowie künftig auch eine andrologische Praxis und ist damit das führende Urologie-Kompetenzzentrum im Kanton Zürich, der wirtschaftlich bedeutendsten Region der Schweiz. Die bisherigen Gesellschafter – ein Partnerkreis bestehend aus Dr. Roger Gablinger, Dr. Michael Krause und Dr. Ladislav Prikler – werden mit ihrer medizinischen Kompetenz und unternehmerischen Erfahrung die weitere Entwicklung von Uroviva auch künftig als Gesellschafter und Führungsteam aktiv gestalten und verantworten. Über den Kaufpreis und die weiteren Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Führendes Urologie-Kompetenzzentrum mit erstklassiger Reputation
Uroviva zählt mit mehr als 26.000 Patientenbehandlungen pro Jahr zu den führenden Anbietern von medizinischen Dienstleistungen im Bereich der Urologie. In den vergangenen Jahren hat sich das Unternehmen mit seinem Netzwerk, bestehend aus der Urologie-Klinik in Bülach, der einzigen urologischen Fach-Klinik in der „Spital-Liste“ im Kanton Zürich, sowie dem Praxisnetzwerk, zum führenden Kompetenzzentrum in der Schweiz entwickelt und genießt einen exzellenten Ruf. Mit einem ausgezeichnet ausgebildeten, erfahrenen Team aus 21 Ärzten, deren Sub-Spezialisierungen sich optimal ergänzen, deckt Uroviva das gesamte urologische Leistungsspektrum ab, von der Diagnostik über die Krebstherapie bis hin zu hochkomplexen chirurgischen Eingriffen. Neben erstklassigem medizinischen Know-how und einer ausgewiesenen Pflege- und Servicequalität bietet Uroviva seinen Patienten innovative Behandlungen auf dem technisch neuesten Stand. So waren die Uroviva-Ärzte in der Klinik in Bülach die ersten im Kanton Zürich, die die minimalinvasive Brachytherapie (innere Strahlenbehandlung bei Prostatakrebs) durchgeführt haben. Der Einsatz des hochmodernen Da-Vinci-Roboter-Operationssystems gehört ebenso seit vielen Jahren zur Selbstverständlichkeit. Patienten profitieren zudem von diversen Partnerschaften mit anderen Kliniken und Arztpraxen sowie einer Kultur, die den Patienten als Kunden bzw. Gast versteht. In Kombination mit dem integrierten Uroviva Klinik- und Praxisverbund sind schnelle Terminvergaben, Zugang zu hochspezialisierten Fachärzten sowie das Wohl des Patienten stets gewährleistet.

Wachstumspotenziale aufgrund steigender Patientenzahlen und wachsendem Behandlungsbedarf, bedingt durch demografische Entwicklung in der Schweiz
Aufgrund seiner exzellenten medizinischen Kompetenz und Servicequalität sowie in Partnerschaft mit einer Reihe von Kliniken und Arztpraxen zeigte Uroviva auch dank seiner loyalen und zufriedenen Patientenbasis in den vergangenen Jahren ein solides Wachstum. Die demografische Entwicklung mit einer zunehmend alternden Bevölkerung führt in Kombination mit einem wachsenden Gesundheitsbewusstsein zu einem steigenden Bedarf nach urologischen und andrologischen Behandlungen.

In Partnerschaft mit ECM will Uroviva den erfolgreich eingeschlagenen Wachstumskurs der vergangenen Jahre fortsetzen, um auch künftig den Bedarf an qualitativ hochwertiger Medizin für eine steigende Zahl an Patienten in der deutschsprachigen Schweiz zu gewährleisten. Im Fokus des organischen Wachstums steht unter anderem die Erweiterung des Ärzte-Teams, für die Uroviva eine attraktive Plattform bietet, sowie eine weitere Kapazitätserweiterung der Uroviva Klinik in Bülach. Darüber hinaus soll weiteres Wachstum in den kommenden Jahren durch die Eröffnung neuer urologischer Praxen dargestellt werden. Bereits im kommenden Jahr steht die Eröffnung zweier weiterer Praxisstandorte an. Zudem sollen zusätzliche Synergien aus dem Klinik- und Praxisverbund realisiert und der Praxisverbund stetig ausgebaut werden. Im Zuge des geplanten Wachstums wird Uroviva auch in den Aufbau und die weitere Professionalisierung existierender Strukturen investieren.

ECM verfügt über umfassende Erfahrung in der Umsetzung von Wachstums- sowie Buy-&-Build-Strategien im medizinischen Bereich. So hat das DERMATOLOGIKUM HAMBURG, eine der größten privaten Spezialeinrichtungen für die Diagnostik und Therapie von Hauterkrankungen in Europa, mit Unterstützung von ECM im September mit der Eröffnung des DERMATOLOGIKUM ZÜRICH und im Dezember mit der Eröffnung des DERMATOLOGIKUM WIEN seine ersten beiden Auslandsstandorte gegründet. Zu den weiteren Schweizer Investitionen von GEP IV zählen der Zusammenschluss des Hamburger Premiumanbieters für anspruchsvolle Sprachdienstleistungen WIENERS+WIENERS mit dem schweizerischen Übersetzungsdienstleister Apostroph und die Zusatzakquisition des Züricher Übersetzungsunternehmens Transcript Übersetzungen AG sowie die frühere Beteiligung am Tiefkühlkostanbieter KADI.

Kontinuität in Geschäftsführung und bei medizinischem Fachpersonal
Die Partnerschaft zwischen ECM und Uroviva steht ganz im Zeichen der Kontinuität: das Unternehmen wird weiterhin von seinen Gründern und bisherigen geschäftsführenden Partnern, Dr. Roger Gablinger sowie Dr. Michael Krause und Dr. Ladislav Prikler in ihren Rollen als Gesellschafter und leitende Ärzte geführt.

Dr. Roger Gablinger, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Uroviva, sagte: „Wir haben Uroviva in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und das Unternehmen mit seiner Klinik und dem Praxen-Verbund somit zu einem der führenden Experten auf dem Gebiet der Urologie in der Schweiz aufgebaut, insbesondere im Kanton Zürich. Unser Hauptaugenmerk gilt dem Wohle unserer Patienten, sowohl medizinisch als auch ganz besonders in der Betreuung und Verfügbarkeit. Unsere hochqualitativen Behandlungen wollen wir künftig auch einer breiteren Patientenzahl in anderen Regionen der Schweiz zugänglich machen. Hierfür benötigen wir starke und in der Umsetzung von Wachstumsstrategien erfahrene Partner und wir sind fest davon überzeugt, diese mit ECM nun gefunden zu haben. Wir freuen uns darauf, gemeinsam Urovivas führende Stellung im Bereich der Urologie im Kanton Zürich zu festigen und weiter auszubauen.“

Florian Kähler, Partner und Geschäftsführer bei ECM, ergänzte: „Mit seinem vollintegrierten Angebot von hochmodernen medizinischen Dienstleistungen im Bereich der Urologie, der exzellenten Kompetenz seines Ärzte-Teams und dem hohen Einsatz seiner Mitarbeiter zählt Uroviva bereits heute zu den führenden Anbietern auf diesem Gebiet. Darüber hinaus sind wir davon überzeugt, dass wir basierend auf den bereits aufgebauten vertrauensvollen Beziehungen zu Herrn Dr. Gablinger, Herrn Dr. Krause sowie Herrn Dr. Prikler der Gesellschaft unter Wahrung ihrer Kultur und Differenzierungsmerkmale als Partner bei der Realisierung der vielfältigen Potenziale als Wachstumsplattform unterstützend zur Seite stehen werden. Auf die gemeinsame Zusammenarbeit freue ich mich persönlich sehr.“

GEP IV wurde bei dieser Transaktion von Milbank, Tweed, Hadley & McCloy sowie Homburger (Recht und Strukturierung), goetzpartners (Markt-Due-Diligence), Ernst & Young (Finanzen & Steuern) sowie Willis Towers Watson (Versicherung) beraten. Verantwortlich für die Transaktion bei ECM zeichnen Florian Kähler, Alexander Schönborn, Marius Buxkämper, Max Thielemann und Benedikt Müller. Die Transaktionsinitiierung sowie -beratung für Uroviva erfolgte durch Affentranger Associates und die rechtliche und steuerliche Beratung durch VIALEX Rechtsanwälte.

Über Uroviva
Die Uroviva-Gruppe mit Hauptsitz in Bülach/ZH ist der größte Anbieter medizinischer Dienstleistungen im Bereich der Urologie in der Schweiz, insbesondere im Kanton Zürich. Die Gruppe vereint eine hochspezialisierte urologische Klinik mit einem Verbund von acht urologischen Praxen sowie künftig einer andrologischen Praxis. Auf dieser Basis wird den Patienten in mehr als 26.000 Behandlungen pro Jahr das gesamte urologische Behandlungsspektrum einschließlich komplexer Operationen mit exzellenter Qualität offeriert. Das Team aus 21 erfahrenen Urologen mit komplementären Sub-Spezialisierungen an den Uroviva-Praxen in Kombination mit der Uroviva-Klinik samt ihrer hervorragenden Infrastruktur, modernster Technologie und erstklassigem, persönlichen Service bildet das führende urologische Kompetenzzentrum in der Schweiz.

Weiterführende Informationen: www.uroviva.ch

Im Auftrag von ECM:
Charles Barker Corporate Communications GmbH
Jan Hromadko, Kornelia Spodzieja, Phone 069 794090-44
Jan.Hromadko@charlesbarker.de, Kornelia.Spodzieja@charlesbarker.de